Andrea — 22. März 2012, 14:31

Wann feiert das Ausland Silvester?

Wenn man in Deutschland Silvester feiert, knallen Punkt Null Uhr die Korken und man begrüßt das neue Jahr und hat gleichzeitig in den 1. Januar des neuen Jahres hineingefeiert. Doch dieser tolle Moment findet auf der ganzen Welt mehrmals statt!

Möglich machen es die verschiedenen Zeitzonen, in die unsere Erde eingeteilt ist. Besonders spannend ist es für die kleinen Inselstaaten im Pazifik, die rund um die Datumsgrenze liegen. Da befindet sich der eine Nachbar schon im neuen Jahr, während die andere Insel noch einen Tag warten muss. Darum entschied sich beispielsweise der Inselstaat Samoa im Jahr 2011, die Datumsgrenze zu überspringen und fortan in der Zeitzone von Neuseeland zu sein.

Damit können die Bürger von Samoa das Privileg genießen, als Erste weltweit das neue Jahr zu begrüßen. Gut 13 Stunden sind sie uns voraus, denn wenn in Deutschland der Countdown heruntergezählt wird, sitzen die Samoaner schon beim Mittagessen. Als nächstes sind die Inselstaaten Tonga und Kiribati, die jeweils 12 Stunden vor Deutschland schon Neujahr feiern.

Anschließend können die Menschen in Teilen von Neuseeland und im Osten Russlands das neue Jahr begrüßen – da ist es in Deutschland gerade einmal 13 Uhr am Silvestertag. Gegen 14.30 Uhr deutscher Zeit wird dann in weiten Teilen Australiens gefeiert. Danach sind Japan, Korea, Teile der Mongolei und der Osten Indonesiens an der Reihe – auch Russland befindet sich nun fast komplett im neuen Jahr. Da das riesige Land in mehrere Zeitzonen unterteilt ist, kann man hier auch mehrmals ins neue Jahr hineinfeiern.

Wenn es in Deutschland noch sieben Stunden bis zum Jahreswechsel sind, feiern China und Taiwan, ganz Indonesien und die Mongolei, Malaysia, die Philippinen und Singapur – hier ist es nun Mitternacht. Weiter geht es in Asien mit Kambodscha, dem Westen Indonesiens, Laos, dem Rest der Mongolei, Thailand und Vietnam gegen 18 Uhr deutscher Zeit.

Indien und Srilanka sind danach dran und feiern Silvester. Danach sind die Malediven und weitere Teile Russlands mit der Silvesterknallerei an der Reihe. Afghanistan und etwas später Armenien, Aserbaidschan, Georgien, der Oman, die Vereinigten Arabischen Emirate und auf den Seychellen ist nun das neue Jahr angekommen.

Um 21.30 Uhr mitteleuropäischer Zeit feiert der Iran, und eine halbe Stunde später knallen die Korken in großen Teilen Afrikas wie in Äthiopien, Kenia, Madagaskar, Somalia, Tansania und Uganda, aber auch in Bahrain, im Irak, Jemen, Kuwait, Qatar, Saudi-Arabien. Auch die russischen Großstädte Moskau und St. Petersburg sind nun dran.

Eine Stunde, bevor in Berlin das große Feuerwerk startet, begrüßen bereits Bulgarien, Rumänien, Republik Moldau, Ukraine, Weißrussland, Estland, Finnland, Lettland, Litauen, Griechenland, Israel, Türkei, Zypern, Teile der Demokratischen Republik Kongo, Botswana, Lesotho, Mozambique, Zambia, Zimbabwe, Malawi, Südafrika, Libyen, Ägypten, Sudan und Syrien das neue Jahr.

Mit uns feiern dann Österreich, Schweiz, Belgien, Schweden, Ungarn, die Slowakei, Slowenien, Tschechien, Spanien, Andorra, Dänemark, Frankreich, Italien, Liechtenstein, die Niederlande, Norwegen, Polen, San Marino, Luxemburg, Malta, Monaco, Albanien, Bosnien-Herzegowina, Kosovo, Kroatien, Mazedonien, Montenegro, Serbien, Algerien, Tschad, Tunesien, Angola, Benim, Gabun, Kamerun, Namibia, Nigeria, die Zentralafrikanische Republik und zum Teil die Demokratische Republik Kongo.

Wenn wir dann schon eine Stunde im neuen Jahr sind, feiert man erst in der Antarktis, auf den Färöer Inseln, Irland, Island, Portugal, auf den Kanarischen Inseln und in Großbritannien, sowie in Marokko, Mauretanien,
in Burkina Faso, Gambia, Ghana, Guinea, Liberia, Mali, Senegal und Sierra Leone.

Danach sind Grönland, die Kap Verden, die Azoren und schließlich auch Südamerika dran. Hier feiern um 3 Uhr in Mitteleuropa Teile Brasiliens. Eine Stunde später aus unserer Sicht, ist es dann in Argentinien, westlichen Teilen Brasiliens, weiteren Teilen Grönlands, Surinam und Uruguay Neujahr.

Weiter geht es gegen fünf Uhr morgens in Berlin in der Karibik, sowie Bolivien, Chile, Dominikanische Republik, Falklandinseln, Guadeloupe, Guyana, die Jungferninseln, Martinique, die Niederländischen Antillen, Paraguay, Puerto Rico, Trinidad und Tobago sowie dem Osten von Kanada. Außer der Reihe ist Venezuela, die eine halbe Stunde später ins neue Jahr starten.

Ecuador, Haiti, Jamaika, im Großteil von Kananda, Kolumbien, Kuba, Panama, Peru und zahlreichen Bundesstaaten der USA sind als nächstes dran. Um 7 Uhr morgens bei uns geht es dann für Belize, Costa Rica, El Salvador, Guatemala, Honduras und Nicaragua los mit dem Countdown. Mexiko sowie der mittlere Westen der USA und Kanadas reihen sich ein.

Wenn in Deutschland das neue Jahr schon neuen Stunden als ist, geht es für den restlichen Westen von Nord- und Südamerika erst los. Danach kommen noch zahlreiche kleinen Inselstaaten, die östlich der Datumsgrenze liegen – so wie es bis zum letzten Jahr bei Samoa der Fall war.

Keine Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI.

Noch keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>