admin — 19. Juli 2012, 21:45

Rummelpottlaufen – eine Tradition aus Norddeutschland

Ob Hulken, Kenknen oder Rumpott – all jene Bezeichnungen meinen dieselbe Tradition, welche besonders im Norden Deutschlands sowie im Süden Dänemarks Anklang findet. Doch worum geht es hierbei eigentlich?

Während die meisten Deutschen am frühen Silvesterabend damit beschäftigt sind, mit ihren Kleinen Wunderkerzen und bunte Brummkreisel anzuzünden, wandern die norddeutschen Kinder verkleidet und singend von Haustür zu Haustür und verlangen Süßigkeiten. Doch was haben nun Verkleidungen an Silvester zu suchen und wieso können auch Erwachsene an jenem Abend an fremden Türen klingeln und Schnaps verlangen?

Rummelpottlaufen: Was ist das?
Zumeist geht es für die Kleinen grüppchenweise mit Freunden und Nachbarskindern los zum Rummelpottlaufen. Der Begriff rührt daher, dass die Kinder einen sogenannten Rummelpott bei sich führen, mit welchem rhythmische, polternde Laute erzeugt werden können. Hiermit unterstützen die Kinder musikalisch ihre Gesänge, da es zum Rummelpottlaufen ganz besondere niederdeutsche Lieder gibt, welche vor jeder Haustür wiedergegeben werden. Dabei kommt es ganz auf die Region an, ob das Lied im niederdeutschen, friesischen, hochdeutschen Dialekt oder gar in der dänischen Sprache gesungen wird. Jener Krach und die Gesänge, die für Rummelpottlaufen kennzeichnend sind, sollten besonders in der Vergangenheit Wintergeister vertreiben, da im Volksglauben die Welt der Geister zur Jahreswende offen stand. Wer keine Spende in Form von Süßigkeiten erhält, der darf übrigens ein Spottlied singen oder fiese Streiche spielen. Zu den Süßigkeiten gehören ganz klassisch Äpfel, süße Backwaren, Bonbons oder Pförtchen.

Wärmende Kostüme online kaufen
Die Kinder sind beim Rummelpottlaufen stets verkleidet, wobei der gesamte Brauch sehr an Fasching erinnert. Letztendlich tragen die Kleinen Kostüme, da sie unerkannt bleiben wollen, falls sie ein Spottlied anstimmen oder Streiche spielen. Daher bemalen sie sich stets das ganze Gesicht, um Anonymität zu wahren. Wer für seine Kinder Kostüme online kaufen möchte, der sollte unbedingt darauf achten, dass jene auch warm genug sind. Gerade zum Jahreswechsel kann es am frühen Abend bereits bitterkalt sein, weswegen die Kostüme schön wärmend sein sollten. Möchte sich die Tochter also unbedingt als Prinzessin verkleiden, sollte sie flauschige Thermostrumpfhosen und wasserfeste Schuhe tragen! Besser ist es jedoch den Kinder Kostüme wie Eskimo oder Schneemann schmackhaft zu machen.

Rumpott: Schnaps für die Großen
Während die Kinder losziehen, um Süßigkeiten einzusammeln, kommt es nicht selten vor, dass auch feiernde Erwachsene durch die Straßen ziehen und das Rummelpottlaufen etwas umfunktionieren. So wird jene Tradition von den Erwachsenen als Rumpott bezeichnet, da statt Süßigkeiten Schnaps ausgegeben wird. Auch die großen Rumpottläufer sollten wärmende Kostüme online kaufen, um die Kälte auszusperren. In Ostfriesland ist es beispielsweise Brauch, noch nach der Silvesternacht am Neujahrstag durch die Nachbarschaft zu ziehen und Lieder zu singen – weswegen man Durchhaltevermögen mitbringen sollte.

Keine Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI.

Noch keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>